ist tot.

Natuerlich kann man da geteilter Meinung sein.

Also nicht ueber das was er verbrochen hat.

Zu Recht waer er wohl zu lebenslanger Haft verurteilt

worden.

Aber was ich grad gesehen hab ist schon uebertrieben.

Da wird dem Typ ja geradezu vorgworfen er haette sich

vor der Bestrafung gefluechtet in den Tod.

Das ist doch uebertrieben.

Er ist gestorben und damit sollte man ihn in Ruhe lassen

und lieber seiner Opfer gedenken.