man Kinder nicht schlagen sollte.

Ich glaub der wichtigste Grund ist dass Kindern

damit keine Handlungsalternativen aufgezeigt

werden.

Sie erkennen vielleicht dass sie etwas falsch

gemacht haben. Das bedeutet aber nicht dass sie

auch erkennen wie sie es besser machen koennten.

Kinder die haeufig geschlagen werden lernen das

adaptieren evtl. dieses Verhalten als Problemloesungstrategie.

Sprich sie werden selber haeufiger gewalttaetig um sich

und damit ihren Willen durchzusetzen.

Was sie aber als erwachsenen in ihrem Umfeld nicht

unbedingt weiterbringen wird.

Wenn man in einem Team arbeitet und die anderen

von seiner praktikableren Loesung ueberzeugen will

dann wird das kaum mit Schlaegen gemacht werden koennen.

Wenn Kinder also die falsche Strategie erlernt haben

werden sie spaeter in ihrem sozialen Umfeld erhebliche

Probleme haben.

So hart wie es klingen mag.

Eltern die ihre Kinder schlagen sind offensichtlich selbst

nicht in der Lage Probleme auf eine angemessen Art zu

loesen.

Und schlagen ist nie eine Alternative.

Herr W. hat mir mal von einem interessanten Gespraech

mit seiner Freundin berichtet.

Er fragte sie was das schlimmste fuer sie waer was ein

Mann ihr antun koennte.

Ihre Antwort war dass sie nie geschlagen werden wollen

wuerde (was fuer eine Grammatik ;-)).

Einfach aus dem Grund dass sie sich dann erniedrigt

fuehlen wuerde.

Warum soll das einem Kind anders gehen?

Nur haben Kinder das Problem dass sie sich bis zu einem

gewissen Alter nicht von ihren Eltern loesen koennen,

da sie allein nicht ueberlebensfaehig sind.

Das heisst sie sind abhaengig von einer Person die

sie demuetigt und erniedrigt.

Welcher erwachsene Mensch wuerde das wollen?

Eine interessante Broschuere dazu gibts hier:
Kinder gewaltfrei erziehen