Beim ersten Rueckblick faellt mir glatt auf dass ich

Silvester zu gern mit y schreib anstatt eines i’s, doch

das nur nebenbei, ist ja irgendwie absolut irrelevant.

Nachdem ich mich herzlich erholt hatte, ging es

Samstag wieder nach Leipzig, mit 2 Freunden und

dem Fastrest meiner WG.

Samstag abend musste ich auch gleich wieder die

Standhaftigkeit meines Koerpers ausprobieren

(der unbedarfte Lese moege bitte nichts falsches denken,

ich sass eigentlich den ganzen Abend :-)),

und siehe da, es ging.

Bis frueh um 4 ohne Probleme lustig erzaehlt und gefeiert.

Naja, Sonntag dann eigentlich dasselbe wie die letzten 2

Jahre.

Lustige Sachen machen, unbedingt Dinner for one angucken

(ohne geht Silvester ja mal gar nicht),

dann kurz vor 12 auf den Augustusplatz und sich fast von

Raketen treffen lassen.

Hat bis jetzt zumindest immer geklappt.

Und danach in die MB, so weit, so wie immer.

Diesmal ist meine Schwester allerdings nicht mit aufgrund

einer uebellaunigen Grippe die nicht los liess.

Nach einer halben Stunde rumschubserei vor der MB gings

rein, ab runter in den Keller, Bier holen und tanzen, gluecklicherweise

kam auch grad tolle Musik.

Ungluecklicherweise ist mein MBW beim Tanzen dann aber an

einen Tisch gestossen und musste unbedingt so einem

Freak sein Bier ueber die Hose kippen.

Nett wie wir aber alle sind hat er ihm einfach ein neues angeboten.

Das wurde dann komischerweise uebellaunig abgelehnt.

3 min spaeter kam der Typ mit einem Freund und meinte

doch direkt meinem MBW eine reinhauen zu muessen.

Da hat er nur am Hals getroffen.

Da wars dann allerdings auch mit der hoeflichen Zurueckhaltung

vorbei, mein MBW packte ihn, zack Knie ins gesicht und Kopf auf

den Boden, hehe, so schnell konnte ich gar nicht gucken.

Was unter anderem daran lag dass ich versucht hab des Idioten

Freund zurueckzuhalten, was mir auch gelang.

Naja, wie es halt so ist, irgendwelche Leute haben die zwei

dann auseinandergezogen und weiter gings.

Ich mit MBW wieder zum Bier, erstmal erholen.

Bloederweise war damit aber noch nichts vorbei.

Weitere 5 min spaeter kam der Typ wieder mit seinem

Freund an.

Man muss dazu sagen, der Typ ansich war nicht weiter

kraeftig, eher auf irgend einer Droge (und wenns nur

die der masslosen Selbstueberschaetzung war).

Diesmal kam grad noch ein Freund von mir und

hat Mr. Haenfling direkt wieder auf den Boden gedrueckt,

waehrend Mr. Haenflings etwas groesserer und staerkerer

Freund Herrn MBW direkt eine reingedrueckt hat.

Kurz zuvor kam Herr MBW aber noch dazu Mr. Haenfling

das Bierglas ueber den Nueschel zu hauen.

Danach musste er sich aber erstmal mit Mr. Haenflings

Freund beschaeftigen der ihn inzwischen von hinten

in die Mangel genommen hatte.

Gerade als ich mich auch mit um Mr. Haenflings Freund

kuemmern wollte (ich hing schon an ihm dran) fiel

Herrn MBW doch glatt das Glas in seinen Haenden ein,

und zack hatte Mr. Haenflings Freund das Ding auf den

Kopf bekommen, was fuer doch erschreckend war, da

mein Kopf nur ein paar cm. von dem anderen entfernt

war.

Ich hatte daraufhin erstmal losgelassen, und schwups

waren die beiden wieder weg.

Puenktlich nachdem die beiden gegangen waren kam

dann auch die Security angestiefelt, als sie dann aber

sahen dass es keine Toten und keine Pruegelei gab

waren sie schnell wie der Wind wieder von dannen

gezogen.

Superservice :-)

Ich muss sagen, mir ist in letzter Zeit doch des

oefteren die relativ agressive Stimmung in der MB

aufgefallen, eine Tatsache die mich dazu bewegt da

nicht mehr so oft hinzugehen, das macht einfach nicht

mehr so viel Spass wie zu Anfang meiner Studienzeit.

Ja, das waren meine Dezembererlebnisse, nicht

gerade unlangweilig, aber auch nicht so der Hammer,

ich hoff der Januar wird spannender :-)