Heut mal nur ein Auszug aus einem der besten

Lieder zum Thema Medien, ich kenn keine Band

die es besser getroffen hat was so los ist im

Alltag der Verdummung…

Rosenstolz – Laut:

Intro:

Es gibt ja Menschen die teilen die Welt ein

in Gut und Boese, es gibt ja sogar Menschen die

trauen sich von der sogenannten „Achse

des Boesen“ zu reden, sie sagen dir wer dein

Feind ist, sie sagen dir wer dein Freund ist, mit wem

du Krieg zu fuehren hast, und mit wem nicht, ich weiss

nicht wie es euch geht, aber ich denke sie machen

es sich mit dieser Art von Weltbild zu leicht.

Sollte ich gegen irgendwelche Rechte verstossen bitte ich darum

informiert zu werden und ich werde die Texte sofort entfernen.

  1. Strophe

Unser Dealer sendet taeglich seine Sicht der grossen Welt,

perfekt gestylte Plastikluegen senden uns den grossen Rausch,

die Meinung gratis mitgeliefert, denken war noch nie so leicht,

wir marschieren gleichgeschaltet, gleiches war noch nie so gleich.

Refrain

Oh, ich kann dich nicht hoeren,

ihr seid zu laut fuer mich,

was ihr wollt fuehl ich nicht,

oh ich stell mich nicht hinten an,

denn niemand ist untertan.

Kleb mir meinen Mund nicht mit Bubblegum zu

  1. Strophe

Und taeglich ziehn die Monsterpuppen mit

Diaetplan um die Welt,

und zaubern uns mit falschen Titten Geilheit ins

Gesicht,

und wenn ich mich dann selber frage was ich denke

was ich glaub,

weiss nichts mehr, seh nichts mehr, fuehl mich nur noch

ausgeraubt,

Refrain, …