Ich steh das erste mal in der Zeitung :-)

Oder zumindest werde ich positiv im Spielbericht erwaehnt.

Am Samstag haben wir den Tabellenzweiten geschlagen:

Fortuna Göltzschtal – VSG Vogtland Plauen 2 : 3 (-21,8,-19,19,-13):

Im Vergleich zu den Zwickauern gingen die VSG-Volleyballer selbstbewusst ins Spiel und forderten den Tabellenzweiten heraus. Das relativ leichte 0 : 1 verführte die Gäste zur Leichtsinnigkeit und sie liefen völlig von der Rolle mit 25 : 8 ins Messer. Da war Seelenmassage durch Trainer Eberhard Schneider angesagt. Wie umgewandelt fanden die Plauener ins Spiel zurück und zwangen die Gastgeber mit 1 : 2 in die Rücklage. Im Gegenzug konnten die Fortunen erneut ausgleichen. Im Tie-Break erspielten sich die Plauener einen 5 : 8 – Vorsprung, den sie bis zum Schluss mit 13 : 15 verteidigten. Trainer Ralf Lemberg sprach von einem verdienten Sieg der Gäste und schätzte ein, dass sich das Fehlen seines Hauptangreifers Mario Strube bemerkbar machte und lobte gleichzeitig das gelungene Debüt des 15jährigen Nachwuchstalents Christoph Lange. Der Plauener Trainer führte den Erfolg auf das gute Zuspiel seiner Zusteller Sven Richter und Rico Hennebach und die geschlossene Mannschaftsleistung zurück.