Stasi 2.0.

Was Staeuble so langsam treibt ist irgendwie nicht mehr

so richtig witzig.

Ob es nun die Briefdurchsuchung ist

(Briefe – an die Liebsten)

oder gewisse immer wieder ins Spiel gebrachte Gendatenbanken,

oder der geplante Reisepass mit biometrischen Merkmalen,

oder die Vorratsdatenspeicherung,

oder die Onlinedurchsuchung,

beliebiges Horrorszenario einsetzbar

oder der Einsatz der Bundeswehr im Inland.

Was ja seit vorigem Jahr erlaubt ist in „Ausnahmefaellen“.

Wann hatten wir das zuletzt?

Hm?

Denk Denk, ah, genau vor dem 2. WK.

Und warum sollte das nochmal laut GG verboten sein?

Ah, jetzt faellts mir wieder ein, damit sowas wie vor ueber 60 Jahren

nicht nochmal passiert.

Naja, unser weiser Oberguru in Sachen Big Brother wirds schon wissen.

Schaeuble hat bestimmt auch das Drehbuch zu RTLII BB geschrieben,

keiner koennte das so gut wie er.

(Vorsicht Vermutung, keine Tatsachenbehauptung oder Verleumdung).

Heutzutage muss man ja vorsichtig sein, schwupsdiwups landet mal

ganz schnell ein netter Brief von der Polizei im Briefkasten mit

einer Vorladung, oder noch besser das LKA steht gleich selbst

vor der Pforte mit Schaeuble im Rollstuhltau.

Die Eule triffts ganz gut indem sie feststellt:

Die Vergleiche mit der Stasi waeren absolut unpassend,

seinerzeit hatte man ueberhaupt noch nicht die Technik um

so umfassend und detailreich nachspionieren zu koennen.

Mal wieder

Deutschland Deutschland, dein Untergang naht ;-)