Bald ist es so weit.

Wenn man sich die Überlegungen hernimmt Killerspiele bald

ganz verbieten zu wollen und da die neuesten Forschungsergebnisse

dass Killerspiele langanhaltend die Sehfähigkeit verbessern (insbesondere die

Kontrastempfindlichkeit der Augen) dann könnte man zu der

logischen Schlussfolgerung kommen dass Killen an der Konsole bald

von den Augenärzten verschrieben wird.

Bekommt man dann die Spiele in der Apotheke?

Muss man da auch nur 5.x € zuzahlen?

Das wär doch mal was, immer die neuesten Spiele

zu Hause, gesponsort von der Krankenkasse :-D

Quelle (heise.de):
Forscher-Actionspiele-verbessern-das-Sehvermoegen